logo esv farbig beta

ESV scheitert an 1.Ligist

Unihockey, 2. Liga, 2. Cuprunde, ESV Eschenbach – Red Devils March-Höfe Altendorf 5:8 (2:3, 1:3, 2:2), 89 Zuschauer

Eschenbach bekam es schon in der zweiten Cuprunde mit einem starken Gegner zu tun. Zu Gast in Eschenbach war der Erstligist aus Altendorf.

Am späten Sonntag Abend empfing der ESV die Red Devils aus Altendorf. Die Eschenbacher hatten Ambitionen dem Erstligist ein Bein zu stellen und diesen, in der sehr warmen heimischen Neuheim Halle, zu schlagen.
So starteten die Eschenbacher gut ins erste Drittel. Sie konnten schon nach 7. Minuten das erste Mal durch Mario Bucher jubeln. Er reagierte blendend vor dem Gegnerischen Tor und stocherte den Ball zum 1:0 über die Linie. Danach mussten die Schiedsrichter je einen Spieler auf die Strafbank setzen. Als dann das Spiel wieder richtig aufgenommen wurde, schien Eschenbach ein wenig von der Rolle und musste innerhalb von 3. Minuten 2 Tore hinnehmen. Doch Geri Stocker reagierte mit dem 2:2 ausgezeichnet auf den Rückschlag. Das erste Drittel war recht ausgeglichen und darum wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, jedoch mussten die Eschenbacher kurz vor der Pause noch das 2:3 hinnehmen.
Die Marschrichtung im zweiten Spielabschnitt war darum klar, nach vorne, doch ging man dies nicht konsequent zusammen und die starken Devils liessen sich nicht zweimal bitten. So erhöhten sie mit teils schönen schnellen Gegenzügen und Kombinationen auf 2:6. Der ESV liess sich nicht einschüchtern. Andi Kronenberg war es dann, der die Eschenbacher auf 3:6 heranführte. Zu mehr reichte es aber im eher schwachen zweiten Spielabschnitt nicht.
Im dritten Umgang war man zu Beginn wieder nicht ganz bei der Sache und schon stand es 3:8 für die Red Devils. Doch der ESV gab sich noch lange nicht geschlagen. So brachte Daniel Mathis das 4:8 und Andi Kronenberg auch noch das 5:8, was nochmals Hoffnung aufkeimen liess. Doch man liess zu viele Chancen ungenutzt und darum blieb das Schlussresultat bei 5:8.
Eschenbach vermochte im ersten Drittel gut mit zu heben, brach aber im zweiten Drittel ein und konnte den Rückstand im dritten Umgang nicht wettmachen, auch wenn man zu einigen guten Chancen kam, gewannen die Red Devils schlussendlich verdient mit 5:8. Jetzt geht es weiter mit der Saisonvorbereitung im Sommer bis dann der Saisonstart im September erfolgt.
D. Mathis


Es spielten: Ziswiler, Oehen, Schwegler(1A), Kronenberg(2T, 2A), Camadini A., Brunner, Duss, Mathis C., Bucher M.(1T), Bucher R., Birrer, Stocker M., Stocker G.(1T), Camadini J., Abt, Leibundgut, Rebsamen, Mathis D.(1T, 1A)
Tore: 7. Bucher (Kronenberg) 1:0. 11. Lieberherr 1:1. 14. Buser (Romer) 1:2. 16. Stocker (Schwegler) 2:2. 20. Fagagnini (Bamert) 2:3. 28. Schnyder (Mäder) 2:4. 29. Lieberherr (Fagagnini) 2:5. 35. Schellenberg (Bisig) 2:6. 37. Kronenberg 3:6. 43. Schnyder (Rüttimann) 3:7. 44. Bisig (Romer) 3:8. 47. Mathis D. (Kronenberg) 4:8. 59. Kronenberg (Mathis D.) 5:8.

Tags: Unihockey


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2021 ESV Eschenbach